Unlimited WordPress themes, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Web Design
  2. Global Influences
Webdesign

Groß in Japan: Webdesign im Land der aufgehenden Sonne

by
Length:LongLanguages:
This post is part of a series called Web Design Across the World.
Notes From Behind the Firewall: The State of Web Design in China
Land of Opposites: State of the Web Industry in South Africa

German (Deutsch) translation by Katharina Nevolina (you can also view the original English article)

Schneiden Sie den Sashimi, gießen Sie etwas Sake und bequem unter dem beheizten Kaffeetisch.  Ich möchte Ihr von diesem wundervollen Land erzählen, das ich Zuhause nenne.

Kurzer Haftungsausschluss

Ich lebe seit ungefähr fünf Jahren in Japan und habe jeden Tag davon genossen.  Ich war froh, dass ich gebeten wurde, Informationen über Webdesign und eCommerce in Japan zu teilen, aber, ehrlich gesagt, ich bin ein Kommunikationsmann mit ein paar Jahren Erfahrung in japanischer Massenkommunikation und Wirtschaft, Kulturstudien und eCommerce-Nutzer.  Ich bin zuversichtlich, dass meine Fähigkeiten einen guten Ausgangspunkt bieten, um diesen Artikel zu schreiben. Um meine Beobachtungen und Erfahrungen zu vervollständigen, habe ich zwei gute Freunde aus verschiedenen Bereichen der Webdesignbranche interviewt: Designer Sachiyo Fujiwara von Sandlot, Inc. und Shota Maehara, Alleininhaber von Me3 Designs.

Kultur basiert auf Einfachheit

In Japan habe ich immer noch "Wow"-Momente.  Solcher Kontrast.  Geschäftige Städte spreizen traditionelle Tempel; kimono-gekleidete Hochzeitsgäste surfen im Internet auf Smartphones; unternehmungslustige Geschäftsleute drängen sich vorbei an Mönche in Holzschuhen, singen Gebete und sammeln Spenden.

Es ist eine passive, höfliche Kultur, die sich durch Einfachheit, Sauberkeit und modernen Minimalismus auszeichnet.  Und das ist nicht negativ gemeint: Wir müssen mit dem, was wir in den küstennahen und kargen Flachlanden Japans (60% Berge) haben, auskommen, aber uns geht es sehr gut.

Saubere, einfache, offene Designs geben meinem Zuhause und meiner Stadt ein täuschend weites Gefühl.  Autos sind kleiner und dennoch gebaut, um den verfügbaren Platz in der Kabine zu maximieren.  Minimalismus bedeutet hier, dass ich einfaches Essen essen kann, das aus ein paar Zutaten besteht, die in keiner Weise übertrieben sind.  Moderne Kleidung ahmt die meiste Zeit westliche Hosen über traditionellem Kimono nach, aber der Stil hier behält immer noch Einfachheit, so sehr, dass die Kinder, die auffällige Ausrüstung tragen, den Spitznamen cha ャ ラ い (charai) oder knalliges Volk erhalten haben.

Warum sehe ich das, wenn ich Japans beliebteste eCommerce-Seite besuche?

httpwwwrakutencojp
http://www.rakuten.co.jp

Chaos.  Unzählige Spalten.  Winzige kleine Bilder von minderer Qualität.  Mehr Informationen als ich aushalten kann ... für immer wahrscheinlich.  Die Farben der oberen Navigationsregisterkarten verlaufen durch das sichtbare Lichtspektrum.  Zweimal.

Diese nationale Sportartikelkette beginnt gut genug:

Scrollen Sie dann weiter und Sie erhalten mehr davon:

Wo ist die Einfachheit und der Minimalismus?

Kommunikation

Die Kultur eines Landes näht Fäden in allem, was seine Mitglieder sehen und sagen.  Hier sind Details ein willkommener Aspekt der Kommunikation und somit auch des Webdesigns, da eine Website Informationen vermittelt und das Unternehmen und seine Produkte an Stelle eines Live-Verkäufers verkauft.  Details werden benötigt, weil das Risiko absolut nicht toleriert wird.  Mehr ist besser.  Viel mehr ist das Beste.  Menschen neigen dazu, sich auf das zu konzentrieren, was beruhigend ist, und hier in Japan bleiben Käufer und Unternehmen den Produkten, Lieferanten und Mitarbeitern auch dann treu, wenn Probleme auftauchen.  Sie reiten es aus.

"Details werden benötigt, weil das Risiko absolut nicht toleriert wird."

Diese hellen Farben

Ein Gedanke über all diese bunten Farben: Der Party-Distrikt in Tokio ist an sich organisiert, aber als eine riesige Melange von Fluoreszenz sichtbar vom Mars.  Es lässt Las Vegas wie eine Schnur von Feiertagslichtern um Ihr Schlafzimmerfenster aussehen.  Informationen packt Sie an der Netzhaut und stolpert über den Bürgersteig, während Sie versuchen, Schritt zu halten.  Hier und anderswo gibt es Münzautomaten pachinko parlors, und all diese hellen und blinkenden Attribute erinnern mich an die erste eCommerce-Website, die wir uns angesehen haben: rakuten.co.jp.

Im Wesentlichen werden die meisten japanischen Websites so gestaltet, dass sie die von ihren Kunden benötigte Sicherheit bieten.  Deshalb neigen sie dazu, mit Informationen, Tasten und Boxen, die mit leuchtenden Farben beladen sind, herumzuhacken und das Chaos zu organisieren, Beruhigung zu geben und das Vertrauen der größten kaufenden demographischen Segmente einer Gesellschaft mit einem BIP von 60% zu gewinnen.  Wenn Sie es bauen, werden sie nicht unbedingt kommen.  Aber wenn Sie es richtig bauen, werden sie nie gehen.  Brilliant, denken Sie nicht?

Die Rückseite

Es ist höchste Zeit, dass ich anmerke, dass internationale Unternehmen tendieren dazu, die Form zu sprengen.  Sehen Sie sich diesen Screenshot von www.toyota.com an:

Und diese aus Japan, www.toyota.jp:

Beide haben ein ähnliches Vollbild. S crollen nach unten zeigt ordentlichere und aufgeräumtere Layout-Funktionen.  Reinigen.  Große Bilder.  Unterschrieben.  Einfach und doch stilvoll.  Ich habe einen Moment zum Atmen und stelle mir das Fahrzeug vor.  Diese Toyota Website stammt von einem der größten Unternehmen der Welt und definitiv in Japan.  Vor diesem Hintergrund haben sie Designs implementiert, die konsistent sind und mit Milliarden, nicht mit Millionen sprechen.

In einem kleineren Maßstab, Shota sagt, ein paar große Unternehmen wie CookPad und Uniqlo entwerfen Websites, die auch gegen den Mainstream gehen.  Gucken Sie diese an:

wwwcookpadcom
www.cookpad.com 
wwwuniqlocojp
www.uniqlo.co.jp

Das kann am besten als ein inkrementeller Schritt in Richtung Einfachheit beschrieben werden. Und wenn man das westliche Äquivalent für Uniqlo betrachtet, während das Branding wahr bleibt, gibt es deutliche Unterschiede:

wwwuniqlocomus
www.uniqlo.com/us

Sachiyo behauptet, dass im Jahr 2014 Japans beliebteste Gesamtwebsite Yahoo Japan war und das wird bis Jahr 2015 dauern.  Hier bemerkte ich eine auffallend "beschäftigte" Ähnlichkeit zwischen den .jp und .com Seiten von Yahoo.

wwwyahoocojp
www.yahoo.co.jp
wwwyahoocom
www.yahoo.com

Im Großen und Ganzen bezweifle ich, dass die meisten japanischen Websites die Inhalte von eCommerce-Seiten für längere Zeit rationalisieren und vereinfachen werden.  Vorerst werden viele die westlichen Trends beobachten, sehen, was blüht, die Designs übernehmen, die wirklich gut funktionieren und die, die zu weit herausragen, trimmen.  Auf der Basisebene gibt es eine Welle von Brillanz und Vorstellungskraft und auf Unternehmensebene eine Konformität.

Traditionelle Ästhetik

Wir haben einige Eigenschaften des japanischen Webdesigns im Zusammenhang mit sozialer Nachfrage und globalen Trends diskutiert.  Aber es gibt wichtige visuelle Eigenschaften in einigen Webdesigns, die auch Merkmale mit traditioneller japanischer Kunst teilen.  Zum Beispiel 和 柄 (wagara), ein Muster oder Design, das durch die Kombination von Elementen japanischer Malerei und chinesischer Kalligraphie geschaffen wurde.

Vielleicht kennen Sie ein Kimonotuch mit wunderschönen, riesigen blauen Wellenmustern, die der Künstler Hokusai unsterblich gemacht hat:

The Great Wave off Kanagawa Hokusais most famous print
Die große Welle vor Kanagawa (裏 沖浪 裏 Kanagawa-oki nami-ura)

Hier ist ein weiteres, das die sich wiederholenden geometrischen Muster zeigt, die oft in japanische Steingärten geharkt werden.  Dieses Beispiel ist bekannt als das se 海波 (seigaiha) Muster (wörtlich, blaue Welle des Meeres):

Auch Gold und Rot bilden eine auffällige Kombination, die an die bunten Herbsttöne erinnert, die von Mitte September bis November die Hügel schmücken.

Rot-auf-Gelb fällt ins Auge und ist sehr beliebt in der japanischen Kunst, Popkultur, Webdesign und früheren Designs der japanischen Nationalflagge.

flag
Flagge des japanischen Kaisers Lizenziert unter Public Domain über Wikimedia Commons.

Im heutigen japanischen Webdesign sind diese kontrastreichen Farbtöne vor allem auf den Seiten traditioneller 旅館 (ryokan)-Gästehäuser zu finden.  Die beliebteste Touristenattraktion für Reisen, die Aufenthalte in Ryokan-Gästehäusern beinhalten, hat einen brandneuen, sauberen Look (yay!), der mit traditionellen Farben und Wagara bespritzt ist.  Diese Ästhetik überträgt sich auf fast jede Seite, von oben nach unten in diesem Verzeichnis, und tiefer zu den eigentlichen Gästehäuser-Websites.

httpwwwjapaneseguesthousescom
www.japaneseguesthouses.com

Der nette Faktor

Ahhhhh, der "nette" Faktor.  Japan ist ein sanftes, gewaltfreies Land und dieser kulturelle Kernstrang ist im gesamten eCommerce und in der mobilen Kommunikation verankert.

Selbst jene Puristen, die dem Tech-Ansturm trotzen, der nur mit einem einfachen Klapphandy bewaffnet ist, schreiben SMS und nehmen 6MP-Essensfotos wie verrückt und mehr als den Mangel an hochmodernen Smartphone-Emojis mit der kreativsten Interpunktion, die Sie je gesehen haben.  Es gibt eine Ecke der Interwebs, die der Kunstform gewidmet sind:

✌.ʕʘ‿ʘʔ.✌ 
(┛◉Д◉)┛彡┻━┻

Und diese nächste Seite konzentriert sich darauf, grundlegende Text Emojis so süß wie möglich zu machen.  Es gibt ungefähr fünfzig Emotionen und einen Index in jedem zur Auswahl.  Ich kann mir nicht vorstellen, wie viel Zeit dafür aufgewendet wurde, aber die Welt ist deswegen netter:

httpkaomojiruen
http://kaomoji.ru/en

Kaomoji bedeutet Gesicht (kao) und Emoji, verheiratet in Niedlichkeit Glückseligkeit.

Emojis sind fantastisch beliebt, grenzen an lächerlich süß, und Sie können ein paar Yen werfen und kaufen die süßeste Dang Emojis, die Sie je gesehen haben und viele, die Sie sich nie vorgestellt haben.  Alles hier ist kawaii.  Im Internet, in SMS-Nachrichten, auf Facebook-Posts und darüber hinaus auf TV- und Printmedien herrscht süße Kultur.  Niedliche kleine Tiere, Maskottchen, Figuren, Emojis, Sie nennen es, sie haben es wahrscheinlich.

Typografie

Die Typografie in der japanischen Sprache hat sich durch digitale Medien und eCommerce stark verändert.  Die japanische Sprache hat insgesamt über 100.000 traditionelle Zeichen 漢字 (Kanji) und 104 Silben Klangstrukturen ひらがな (Hiragana) und カタカナ (Katakana), doch die meisten Erwachsenen wissen vielleicht 4.000.  Einige Kanji sind veraltet und es ist kein Schweiß, wenn Sie sie nicht kennen, aber Hiragana und Katakana sind ein Muss, und alle drei werden von einem frühen Alter unterrichtet.  Es macht Spaß, von meinem Kumpel sechsjähriges Kanji in der ersten Klasse zu lernen, wie ich nur ungefähr 75 erkenne.

Sachiyo glaubt, dass Designer, die sich auf Hiragana und Katakana verlassen, auf die horizontale Anordnung von Wörtern im westlichen Stil umgestiegen sind und sich nur an einige ausgewählte Schriften halten.  Sehr viele Schriftarten erschweren die Entzifferung der Symbole.  Das Kanji, das online verwendet wird, sagt Shota, ist eine "gewinnende Kombination" von nicht zu obskuren, aber dennoch beschreibenden Symbolen.  Im Großen und Ganzen funktioniert die Kombination.  Mit meinen eigenen Augen habe ich gesehen, dass dieser Ansatz effektiv funktioniert.  Heutzutage lesen meine Kollegen und Eingeborenenfreunde eCommerce-Seiten mit Schnelligkeit und Leichtigkeit, aber sie haben überraschende Schwierigkeiten mit bestimmten Arten von veralteter Literatur.

"So viele Japaner vergessen, wie man Kanji-Schriftzeichen schreibt, von denen Kulturexperten glauben, dass das Land möglicherweise die Verwendung chinesischer Piktogramme zugunsten der 46 vereinfachten Hiragana-Schriftzeichen verschrotten könnte." - Julian Ryall, South China Morning Post

Englisch ist hier so exotisch und ästhetisch ansprechend wie Japanisch und Chinesisch im Westen.  Im Westen haben wir keine Ahnung, was diese Symbole sagen, aber das macht uns nichts aus.  Werfen Sie einen Blick auf dieses T-Shirt.  Ziemlich cool, eh?

Quelle

Ja, das ist das Wort für Hämorrhoiden.

In der gleichen Weise wird Englisch in der Popkultur und im Modedesign verwendet, in der Regel auf die korrekte Rechtschreibung und Grammatik hin.  Sie werden regelmäßig Wörter sehen, die anstelle von Stil und Layout missbraucht und falsch geschrieben werden.  Werfen Sie einen Blick auf diese klassischen Kleidungsdesigns auf imgur.com.

Quelle

Trotz meiner Bemühungen, ein konkretes Beispiel für dieses Vorkommen im Webdesign zu geben (und mich daran zu erinnern, Seiten zu sehen, die zum Beispiel passen), konnte ich nichts finden.  Sie können viele Websites finden, die über Online-Übersetzungs-Tools laufen, aber wir alle wissen, dass sie abscheulich sein können, also habe ich sie herausgefiltert.

Was wir fanden, waren verwässerte englischsprachige Versionen japanischer Seiten.  Vielleicht haben sich die Entscheidungsträger auf der Seite der Vorsicht geirrt.  Zum Beispiel beinhaltete dieser beliebte Alles-Store nur Wegbeschreibungen zu den Ladenlokalen auf seiner englischen Website, anstatt die vollständige Fülle von Informationen, die in den japanischen Websites enthalten waren.

httpnagoyatokyu-handscojp
http://nagoya.tokyu-hands.co.jp
httpwwwtokyu-handscojpforeignhtml
http://www.tokyu-hands.co.jp/foreign.html

Außerdem gibt es auf der englischen Version eine Menge elementarer typografischer Schluckauf, die mit ein wenig TLC kuriert werden könnten.  Es ist wahrscheinlich, dass der Laden als Folge davon einen Gewinn schlagen wird, und es ist sicherlich frustrierend für die Nutzer.

Alles in allem ist die bloße Anzahl der verfügbaren Symbole in der japanischen Sprache eine Hürde für Webdesign und eCommerce.  Volle Übersetzungen und das Beherrschen von Englisch in Design und Inhalt sind hart für die 1,4% von uns hier, die keine Japaner sind.  Designer versuchen, sich dessen bewusst zu sein und ihr Bestes zu geben, um die Grenze zwischen Nutzerverständnis, Zeit/Kosten und einzigartigem, effektivem Marketing zu überwinden.

Japanischer Verbrauch und das Web

Ich habe einen weiteren "Wow"-Moment.  Ich sitze mit gekreuzten Beinen unter einem Tisch, der von einer riesigen Decke bedeckt ist, auf dem Boden, während die eingebauten Heizspiralen mich sanft anstoßen.  Ich habe die Hitze in einer Woche nicht mehr benutzt.  Ich kaufte diesen geschickten kotatsu-Tisch im Internet und zahlte COD-yup, per Nachnahme - 24 Stunden später, als er bei mir eintraf.  Ich hätte per Kreditkarte bezahlen können, hatte aber an diesem Tag das Bargeld zur Hand.  Es kitzelt mich pink, um zu verstehen, dass es in Japan immer noch sicher ist, dass Möbelfahrer mit ihnen Nachschub bezahlen.  Und ich ärgere mich regelrecht, wenn ich daran denke, dass vor ein paar Jahren so wenige Leute Kreditkarten hatten, dass COD der Weg war, Dinge zu erledigen.  Ich nahm auch mein $500 Mikrofon COD in strahlend schnellen 21 Stunden.  Und der Fahrer entschuldigte sich dafür, dass er mich aus Höflichkeit warten ließ.  Das ist Service.

In gewisser Weise unterscheidet sich E-Commerce in Japan nicht wesentlich vom Westen.  Sie können Tonnen von coolen Sachen online kaufen und haben es geliefert.  Aber das ist eine große Veränderung von vor zehn Jahren, sagt Shota, der jetzt an den Wochenenden vor seinem Auszug in Erinnerungen an Einkaufsfahrten mit Mama und Papa zurückdenkt.  Mit dem Auto oder dem Zug, mit Bargeld.

In meiner COD Glückseligkeit möchte ich nur ein wenig über den Kundenservice und die unglaubliche Höflichkeit der Japaner schwärmen.  Ich liebe es absolut.  Das ist alles.

Bemerkenswerte Unterschiede

Es gibt jedoch Unterschiede im E-Commerce, die für diese Kultur einzigartig sind.

  • Erstens, Geschwindigkeit.  Blitzschnell.
  • Dann ja, COD.
  • Aber es gibt auch eine große Vielfalt an eCommerce-Industrie für Lebensmittel.

Zum Beispiel bestellen die meisten Leute ihr traditionelles Neujahrsfest 御節 (osechi) für die Lieferung.  Melden Sie sich an, bestimmen Sie die Anzahl der Personen, wie viel Sie möchten, zahlen Sie und entspannen Sie sich.  Heutzutage müssen Sie osechi Wochen im Voraus bestellen, oder Sie erhalten es am Neujahrstag aus dem Supermarkt.  Es ist so populär geworden.

httpwwwnijiyacomspecialosechi
http://www.nijiya.com/special/osechi

Sie können den Menschen auch Essensgeschenke und nicht nur Obstkörbe schicken.  Ich bin jetzt seit fünf Jahren nicht mehr im Westen und kann mich nicht erinnern, ob Sie signaturzertifiziertes 和牛 (Wagyū) Hida-Rindfleisch und alle Zutaten bestellen können, um genau zur gewünschten Zeit an der Tür deines Chefs zu landen und a sehr bescheiden für den Komfort.

Wir lieben japanisches Essen.  Wenn wir nach einer langen Woche vergast sind und nicht ausgehen wollen, melden wir uns per Smartphone oder Desktop für Sushi an, das pünktlich ankommt, verpackt in wiederverwendbare Service-Ware, die man nach dem Essen vor die Tür legt .  Am nächsten Tag macht ein Fahrer die Runde, um ihn abzuholen.  Das wird uns nie alt!

httpwwwginsarajp
http://www.ginsara.jp

Es gibt ein paar Services, die tief in der japanischen Kultur verwurzelt sind und den Übergang zum eCommerce recht gut gemacht haben.

Mit ein paar Ausnahmen, wie die 66-jährige Großmutter meines Freundes, wurde dieses Aufblühen des eCommerce durch einen neuen Konsumstil mit deutlich anderen Ansichten befruchtet als die älteren Generationen, viel mehr Zeit zuhause und ein paar Veränderungen zu den Handelsgesetzen.

"Nach Jahrzehnten, in denen sie sich anders verhalten, sehen die japanischen Konsumenten plötzlich sehr ähnlich aus wie ihre Pendants in Europa und den Vereinigten Staaten.  - Brian Salsberg

Die Tech-Szene

Japan ist auf der ganzen Welt bekannt für seine bahnbrechenden technologischen Innovationen.  Diese gewagte Haltung ist und ist kein Teil der Webkultur.  Japan hat einige wirklich einzigartige Dienstleistungen für Verbraucher wie die, die ich erwähnt habe, und Webseiten, die entstanden sind, um den eCommerce-Übergang reibungslos zu gestalten.  So reibungslos, dass Japan 2013 auf Platz 2 des Global Retail E-Commerce Index geriet und die entwickelten Länder bei einer Reihe von Kriterien anführt, einschließlich eCommerce-Marketing und nationaler Infrastruktur, um sie zu unterstützen.  Ich sage noch einmal, als nicht-japanischer Sprecher habe ich in 21 Stunden ein 500-Dollar-Mikrofon empfangen.  Japan gibt lächerliche Beträge für eCommerce aus.

Japan ist ein Stolperstein des eCommerce unter den entwickelten Nationen, aber im Webdesign sind sich Shota und Sachiyo einig, dass die tiefen Systeme und außergewöhnlichen Maßstäbe, die im Westen gesetzt werden, für diesen Ort immer noch unerreichbar sind.  Nationale und große Unternehmen bleiben bei bewährten Designs; Sie können einen CEO nur so weit aus seiner Komfortzone ziehen, sagen sie.  Jüngere, mutigere Webdesigner können sich dafür entscheiden, als einziger IT-Typ in einem KMU zu arbeiten, wo sie einen kreativen Spielraum haben oder als unabhängige Auftragnehmer wie Shota arbeiten.  Sachiyo sagt, dass sich die Webkultur im Wesentlichen im Westen entwickelt hat - dort sind die Wege gelandet und Japan spielt immer noch Aufholjagd.

Geräte und Pendeln

Ich fahre regelmäßig zwischen den Hauptverkehrszeiten.  Ich beobachte dann eine Menge Leute.  Leute sind offene Bücher von nonverbalen Warteschlangen, es macht so viel Spaß.  Am Mittwoch zählte ich drei Bücher unter 46 Leuten, sechs einschlafende Leute und 37 Kommunikationsgeräte irgendeiner Art in allen Altersgruppen.

Die Zahl der Handybesitzer in Japan stieg im vergangenen Jahr auf fast 110 Millionen.  Das sind 86% der Gesamtbevölkerung.  Stellen Sie sich das in Bezug auf Japans Pendler im Massenverkehr vor, die Zeit haben, sich im Zug zu entspannen; Es ist eine großartige Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und einzukaufen, zwei Dinge, die Japan gut macht.

Aktuelle Zahlen sind schwer zu bekommen, aber 2013 wurden 22% der Online-Einkäufe in Japan über mobile Geräte getätigt.  Es war ungefähr USD 9,7 Milliarden wert (Quelle).

Soziales Netzwerk

Twitter ist in Japan riesig, tatsächlich ist die asiatisch-pazifische Region der größte aufstrebende Markt von Twitter, trotz Chinas völliger Sperrung des Netzwerks.

"Märkte im asiatisch-pazifischen Raum sind unter anderem die treibende Kraft beim weltweiten Wachstum von Twitter-Nutzern - emarketer

Im Moment hat Japan ähnliche Pro-Kopf-Statistiken wie Amerika in Bezug auf Facebook-Nutzer als Prozentsatz der nationalen Bevölkerung, etwa 50%.  Fast alle, die du siehst (ohne die absoluten ältesten und jüngsten Leute), sind auf Facebook.  Seit Facebooks Ankunft im Jahr 2008 wurde die Social-Media-Plattform Mixi des Home-Teams in die Hose getreten.  Mixi hat immer noch eine ordentliche Fangemeinde, aber ich sehe (und auch Sie) nicht, dass Facebook bald irgendwohin gehen wird.

httpsmixijp
https://mixi.jp
"Im Jahr 2017 wird geschätzt, dass es in Japan rund 55,7 Millionen Nutzer sozialer Netzwerke geben wird, gegenüber 48,2 Millionen im Jahr 2013.  - statista.com

Japan nutzt Line auch für eine gute Portion Gratis-Text und Telekommunikation mit etwa 50 Millionen Nutzern.

httplinemeja
http://line.me/ja

Blick nach Westen

Es kann nicht unterschätzt werden, wie wichtig es ist, responsive Designs für alle eCommentce-Sites zu haben, die hier überleben wollen.  Alle Shotas und die meisten Projekte Sachiyos müssen reaktionsfähig sein.  Responsive Design war für diese Leute ein absoluter Schmerz im Du-weißt-schon-was, weil Designer Websites auf mehreren Quellen für Mobilgeräte und PCs erstellen mussten.  Gott sei Dank ist das nicht mehr der Fall, sagen sie, als Shotas Kopf in seine Hände fällt.  Shota sagt jedoch, dass Webdesigner die Internetnutzer von IE 6 und 7 aus dem Dunklen Zeitalter heraushalten müssen, indem sie sich an Zielsysteme wie IE 8, 9 und IOS bis 2015 und darüber hinaus halten.  Webdesigner und Entscheider im Unternehmen scheinen im Moment besser zu spielen. Für 2015 wird ein kontinuierlicher, wenn auch langsamer Fortschritt zu responsiven WordPress-Themen mit modernen Designs und einer anmutigen Interaktion prognostiziert.  Wie bei so vielen hier werden die großen Unternehmen das Tempo und den Ton angeben, und viele werden warten und zuschauen.  Das könnte frustrierend für die mutigeren Designer und Indies sein, aber hey, du musst deinen Lebensunterhalt verdienen.

Mit so vielen responsiven Websites, die anpassbar sind, haben sich die Japaner in die mutige/sichere Mischung aus vertrauenswürdiger Qualität und anpassbaren Funktionen wie in WordPress verliebt. EC-Cube ist auch eine sehr, sehr beliebte eCommerce-Plattform, da es wie WordPress ist, aber das ganze System hat eine japanische Schnittstelle, die angepasst wurde, um Versand- und Zahlungsoptionen speziell für Japan zu enthalten.

httpwwwec-cubenet
http://www.ec-cube.net

Der Vorteil ist, dass es auf Japanisch ist; Der Nachteil ist, dass es etwas komplizierter und doppelt so teuer ist wie WordPress.  Er fing an, mir mehr darüber zu erzählen, was EC-Cube ist, aber ich wurde plötzlich von einem Fall von Narkolepsie überrascht und erwachte, sobald er zu Ende ging.

Wie ich bereits erwähnt habe, ist Japan als Pionier der Technologie bekannt.  Aber die Recherchen zu diesem Artikel, das Gespräch mit meinen Freunden und meine persönlichen Erfahrungen im Geschäft führen zu der Frage: Erfinden sie das Rad neu oder versuchen sie, es besser zu machen?  Es besteht ein Unterschied.

Schlussfolgerung

Zusammenfassend sind die Webdesign- und E-Commerce-Branchen in Japan zwei separate Einheiten, die wenig Ähnlichkeit haben, aber von einer Symbiose profitieren.  Auf der einen Seite gibt es eine Handvoll wunderschöne, nahtlos fließende Websites, traditionelle Wagara-beeinflusste Seiten, die die grenzenlose Anmut und Schönheit traditioneller japanischer Kunst widerspiegeln, und eine Mischung aus Kasino-Lichtern, die Ratschläge für diejenigen mit sensiblen Augen veröffentlichen sollte.  Aber auf der anderen Seite haben Sie eCommerce, ein Mammut-Geldbaum, der nach einem Regenguss einem schwellenden baobab ähnelt.  Flashing Emoji-Bären und alle, diese Misch-Mash Webseiten machen es in Japan regnen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.