7 days of unlimited WordPress themes, plugins & graphics - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Web Design
  2. Creativity

Kreativblock: Umwelt und Emotionen

Scroll to top
Read Time: 11 mins
This post is part of a series called Let’s Talk About Creativity.
Creative Block 101
Intellectual Creative Block

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Im vorherigen Artikel haben wir die Bedeutung von Creative Block diskutiert. Wir haben den Beobachtungsblock und mögliche Lösungen zur Überwindung vorgestellt. In diesem Artikel werden zwei weitere Arten von Kreativblöcken vorgestellt. der Umweltblock und der emotionale Block. Zu verstehen, wie diese in der Realität auftreten, ist ein wichtiger Schritt, um sie zu besiegen.

Erinnern wir uns schnell an den kreativen Denkprozess:

creative-block-creative-thinking-processcreative-block-creative-thinking-processcreative-block-creative-thinking-process
Der kreative Denkprozess

Der Umweltblock

Wenn wir über Umweltblockaden sprechen, beziehen wir uns im Allgemeinen auf Probleme, die durch die Kultur, in der Sie leben, und Ihre unmittelbare Umgebung entstehen. Einige Umweltblockierungsprobleme können beispielsweise von Kunden verursacht werden. Es ist nicht immer einfach, mit einem Block umzugehen, der von jemand anderem verursacht wird, aber Kommunikation ist normalerweise der Schlüssel zur Lösung solcher Probleme.

1. Tabu

Die Art und Weise, wie wir erzogen und erzogen wurden, stellt sicher, dass wir bestimmte Denk- und Verhaltensmuster haben. Tabus sind in gewisser Weise positiv, da sie die Gesellschaft vor inakzeptablen Gedanken und abweichendem Verhalten schützen. Während des Inkubationsprozesses sollten wir als Designer und Entwickler unser Bestes geben, um frei zu denken. Das mag logisch klingen, ist aber manchmal aufgrund gewohnheitsmäßiger Denkmuster, die wir aufgrund unserer Bildung und der Gesellschaft, in der wir leben, verwenden, ziemlich schwierig.

Eine Möglichkeit, diese Situation zu überwinden, besteht darin, alles in Frage zu stellen und zu vermeiden, kritisch zu sein. Analysieren Sie Ihre Ideen zunächst nicht. ziele darauf ab, so viele wie möglich zu sammeln.

2. Humor

Die Verwendung von Humor in Ihrem Problemlösungsprozess ist eine schwierige Balance. Einige Leute schätzen lustige Lösungen, aber in geschäftlichen Situationen wird Humor nicht immer geschätzt.

creative-block-humourcreative-block-humourcreative-block-humour
LOL auf Dribbble

Es ist wichtig, den Kontext zu analysieren, in dem Sie kreativ sind, um festzustellen, ob Humor zur Situation passt.

3. Intelligenz und Intuition

"Die Intuition wird dem denkenden Geist sagen, wo er als nächstes suchen soll."

- Jonas Salk

Oft betrachten Menschen Kreativität und Logik als zwei völlig unterschiedliche Dinge. Eine kreative Person wird beides beherrschen. Sie können kreativ sein, vergessen aber nie eine bestimmte Logik hinter ihren Gedanken. Einige Leute sind großartig darin, intuitive Entscheidungen zu treffen. Wenn Sie einer von ihnen sind, haben Sie keine Angst davor, Intuition in Ihrem kreativen Denkprozess einzusetzen!

Ein möglicher Block, den Sie möglicherweise erleben, besteht darin, sich zu sehr darauf zu konzentrieren, kreativ zu sein und logisches Denken zu vergessen. Denken Sie daran, dass Ihre kreative Lösung am Ende funktionsfähig sein muss. Hier kann die Logik Ihr Freund sein.

4. Links- und rechtsseitiges Denken

Die linke Hälfte (Hemisphäre) unseres Gehirns wird oft als analytisches Denken beschrieben. Es hilft uns, logisch zu denken. Die rechte Hälfte dient eher der räumlichen Wahrnehmung, Kreativität und stimuliert unsere Sinne. Natürlich benutzen wir beide Teile unseres Gehirns, wann immer wir denken - und es ist wichtig zu verstehen, dass die funktionale Trennung zwischen Hemisphären nicht so schwarz und weiß ist, wie manche sagen.

creative-block-thinkingcreative-block-thinkingcreative-block-thinking
Tolles Denken über Dribbble

Ein potenzieller kreativer Block, unter dem Sie möglicherweise leiden, besteht darin, eine Seite Ihres Gehirns zu stark zu stimulieren, was effektiv zu einer Überlastung der Informationen für diese bestimmte Seite führt. Wenn Sie sich zu sehr mit logischen Informationen und logischem Denken beschäftigen, leidet natürlich Ihr kreatives Denken.

Das Gleichgewicht zu finden ist eine schwierige Aufgabe, insbesondere in der Kreativbranche, wo wir uns oft zu sehr auf die Bereitstellung der kreativen Lösung konzentrieren, während logisches Denken und Informationen definitiv dazu beitragen können, die richtige Situation anzubieten. Seien Sie also im Allgemeinen nicht nur kreativ, sondern recherchieren Sie auch und denken Sie daran, diesen Block zu vermeiden!

5. Primäre und sekundäre Kreativität

Maslow definierte zwei Arten der Kreativität: primäre und sekundäre.

"Wenn Sie nur einen Hammer haben, neigen Sie dazu, jedes Problem als Nagel zu sehen."

- Abraham Maslow

Wir sind normalerweise sekundär kreativ. Sekundäre Kreativität bezieht sich auf Entdeckungen, die von anderen Kreativen inspiriert wurden. Mit anderen Worten, wenn die Arbeit anderer Menschen dazu verwendet wird, unsere eigenen kreativen Lösungen zu definieren. Im Allgemeinen ist es nicht falsch (solange es natürlich nicht stiehlt), sich von anderen inspirieren zu lassen, aber macht es Ihre Lösung zu einer wirklich außergewöhnlichen kreativen Lösung?

Primäre Kreativität wird durch einen echten Durchbruch definiert. Eine echte originelle Idee. Etwas, das noch niemand versucht hat oder vielleicht getan hat, aber gescheitert ist. Es ist unglaublich, primäre Kreativität zu erreichen. Ihre Idee muss nicht nur erstaunlich gut sein, sondern auch von Ihrem Kunden oder Ihrer Zielgruppe akzeptiert werden. Zum Beispiel waren frühere Tablet-Computer vor der Veröffentlichung des iPad kein wirklicher Erfolg auf dem Markt, obwohl die Produkte existierten. Das iPad erreichte seine primäre Kreativität, indem es Tablets zu einem großen kommerziellen Erfolg machte.

6. Tradition und Wandel

Einer der Gründe, warum die primäre Kreativität scheitern könnte, ist die Tradition. Im Allgemeinen mögen Menschen keine Veränderung. Menschen mögen Stabilität und Tradition, es sei denn, sie schaffen keinen Mehrwert mehr und es gibt bessere Alternativen.

creative-block-revolutioncreative-block-revolutioncreative-block-revolution
Mobiles Logo auf Dribbble

Als Designer oder als kreative Person im Allgemeinen werden Sie häufig Lösungen entwickeln, die sich widersetzen, weil dies wie ein riskanter Schritt aussieht. Es ist innovativ und die Leute scheinen nicht immer zu verstehen, was Sie mit Ihrer innovativen Lösung erreichen wollen. Deshalb ist Ihre Motivation unglaublich wichtig.

„Um zu überzeugen, müssen wir glaubwürdig sein. um glaubwürdig zu sein, müssen wir glaubwürdig sein; Um glaubwürdig zu sein, müssen wir ehrlich sein.“

- Edward R. Murrow

Wenn Sie jemals auf einen Kunden stoßen, der gegen Ihre vorgeschlagene Lösung ist, versuchen Sie, ihn mit großer Motivation zu überzeugen. Es gibt einen Grund, warum Sie Ihre Lösung lieben. Deshalb müssen Sie Ihrem Kunden sagen, warum Sie sie lieben und warum Sie glauben, dass sie funktionieren wird. Kunden mit einer Idee zu überzeugen ist nicht einfach, aber es gibt wirklich nur einen Weg, sie zu lernen: Üben Sie weiter, verbessern Sie Ihre Überzeugungsfähigkeiten und werden Sie ein besserer Redner.

7. Ihre physische Umgebung

Ein weiterer potenzieller Block, den Sie möglicherweise erleben, besteht darin, dass Sie den Ort, an dem Sie arbeiten, einfach nicht mehr mögen.

creative-block-workspacecreative-block-workspacecreative-block-workspace
Arbeitsbereich auf Dribbble

Einige Leute haben Orte, an denen sie viel kreativer sind als andere. Haben Sie es satt, während der Arbeit am selben Ort zu sitzen und immer auf die gleichen Dinge in Ihrem Arbeitsbereich starren zu müssen? Ändern Sie es. Erstellen Sie Ihren Kreativitätsraum und prüfen Sie, ob er funktioniert. Eine Umgebung beeinflusst jeden auf unterschiedliche Weise. Manche Leute bevorzugen ruhige Orte, ich höre zum Beispiel lieber Leute, die um mich herum reden. Zum Beispiel schreibe ich diesen Artikel im Zug und finde, dass er mir wirklich hilft, mich zu konzentrieren.

8. Mangel an Zusammenarbeit und Vertrauen

"Vorsicht vor diesem Block, da er einer der gefährlichsten ist."

Zusammenarbeit ist entscheidend. Wenn es Ihnen und den Personen, mit denen Sie während eines Projekts zusammenarbeiten, an Vertrauen mangelt, treten Probleme auf. Sie werden immer auf Leute stoßen, mit denen Sie nicht klicken. In einer beruflichen Situation ist es wichtig, professionell zu bleiben und sicherzustellen, dass Sie versuchen, sich so zu verhalten.

Wenn Sie glauben, dass Menschen Ihre Kreativität einschränken, sprechen Sie einfach mit ihnen. Kommunizieren Sie zunächst, was Sie wollen und warum Sie es wollen. Finden Sie das eigentliche Grundproblem und prüfen Sie, ob es behoben werden kann. Bei Teamprojekten ist es so wichtig, eine positive Atmosphäre für alle zu schaffen, da dies die Ergebnisse Ihrer Arbeit wirklich steigert. Manche Dinge funktionieren nicht? Kommunizieren, kommunizieren und kommunizieren. Wagen Sie es, Ihren Stolz beiseite zu legen und die Perspektive anderer zu verstehen.

9. Problematischer Chef oder Kunde

Ihre Kollegen können nicht nur ein Problem sein, auch Ihre Kunden oder Ihr Chef können eine andere Sichtweise haben als Ihre. Ein guter Chef ist oft selbst ein erfolgreicher Kreativer, der genug Raum für seine eigene Kreativität lässt, anstatt hartnäckig seine eigenen Ideen zu verfolgen.

Aus irgendeinem Grund haben Kunden auch eine eigene Vorstellung davon, wie Design funktioniert. Der Umgang mit einem Kunden oder Chef, der Ihre Sichtweise nicht wirklich versteht, ist normalerweise recht schwierig. Der erste Schritt besteht darin zu verstehen, dass der Kunde oder Chef das eigentliche Problem ist und nicht Ihr Design oder Ihre Idee. Versuchen Sie, sich von Ihrer Position als Designer zu entfernen und die Situation aus einer breiteren Perspektive zu betrachten. Wenn Sie feststellen, dass das Problem wirklich Ihr Chef oder Kunde ist, kommunizieren Sie und überzeugen Sie. Als Designer ist es nicht nur wichtig, sehr kreativ zu sein, sondern auch, Ihre Ideen besser zu verkaufen. Wenn das eine Schwäche von Ihnen ist, versuchen Sie, daran zu arbeiten, und bitten Sie immer um Feedback, wenn Sie versagen. Sie lernen mehr aus Fehlern als aus Siegen.

10. Mangel an Unterstützung

Um Ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen, ist es natürlich auch wichtig, Unterstützung zu haben. Dies kann finanzielle Unterstützung sein (die offensichtlichste Art der Unterstützung), aber auch materielle Unterstützung oder organisatorische Unterstützung. Mit anderen Worten, Sie benötigen alle möglichen Werkzeugs und Informationen, um sicherzustellen, dass Sie das liefern können, was angefordert wird. Wenn Sie etwas vermissen (wie zum Beispiel Informationen), sollten Sie versuchen, es zu erhalten.

Es ist wichtig zu wissen, dass Ihnen etwas fehlt. Sie sollten daher während der Erstellung einer Lösung von Zeit zu Zeit nachdenken, um sicherzustellen, dass Sie nichts verpassen. Es ist sehr wichtig, dass Sie die richtigen Informationen haben. Machen Sie keine Vermutungen, wenn es darum geht, für einen Kunden zu arbeiten. Fragen Sie immer, ob Sie sich nicht sicher sind.

Der emotionale Block

Wenn wir unter Hindernissen leiden, die unsere Freiheit, Ideen zu formen und auszudrücken, behindern, leiden wir oft unter einer emotionalen Blockade, die uns daran hindert, kreativ zu sein. Dieser Block ist wahrscheinlich der heikelste und am schwierigsten zu lösende, da er in unsere Persönlichkeit eingreift und die eigentliche Ursache des Problems daher wir selbst sind.

1. Angst haben, Risiken einzugehen

Wir haben oft Angst, Risiken einzugehen, und das ist völlig normal. Schließlich wird korrektes Verhalten belohnt und falsches Verhalten in der Gesellschaft bestraft.

"Das Risiko einer falschen Entscheidung ist dem Terror der Unentschlossenheit vorzuziehen."

- Maimonides

Im Allgemeinen empfehle ich, kalkulierte Risiken einzugehen, da diese sehr lohnend sein können. Wenn Sie sich normalerweise in einer Situation befinden, in der Sie Angst haben, ein Risiko einzugehen und etwas Neues auszuprobieren, versuchen Sie, diese Situation zu überwinden, indem Sie sich fragen, welche möglichen realistischen negativen Konsequenzen Ihre Wahl haben würde und wie Sie dies lösen könnten. Um mich davon zu überzeugen, ein Risiko einzugehen, schreibe ich oft katastrophale Erwartungen auf (gehe davon aus, dass alles schief geht), wonach ich normalerweise zu dem Schluss komme, dass ein kalkuliertes Risiko doch nicht so schlimm ist.

2. Angst vor Chaos

Wann immer wir kreativ sind, beschäftigen wir uns oft mit irreführenden oder schlechten Informationen, vagen Ideen und Konzepten oder der Unfähigkeit, eine Lösung zu finden. Der Wunsch nach Ordnung ist notwendig, aber die Fähigkeit, Chaos zu tolerieren, ist entscheidend, um kreativ zu sein.

creative-block-chaoscreative-block-chaoscreative-block-chaos
Chaos auf Dribbble

Eine gute Lösung zu finden ist schließlich wie ein Puzzle zu machen. Obwohl am Anfang alles chaotisch ist, schaffen Sie langsam Ordnung. Einfach gesagt; Haben Sie keine Angst vor Chaos, da dies Ihre kreative Blockade noch verschlimmern wird.

3. Eher urteilen als erschaffen

Menschen, die zu schnell urteilen, werden viele Ideen ablehnen, während sich aus einer neuen Idee etwas Großartiges entwickeln kann.

"Wir sollten in unserem Urteil nachsichtig sein, denn oft wären die Fehler anderer unsere gewesen, wenn wir die Gelegenheit gehabt hätten, sie zu machen."

- Alsaker, Dr.

Ein möglicher Block, den Sie während der Inkubationsphase erleiden könnten, ist, dass Sie sich selbst zu hart einschätzen. Vermeiden Sie Urteilsvermögen, bis Sie glauben, eine gute Lösung zu haben, und kritisieren Sie dann Ihre Idee.

4. Unfähigkeit, eine Idee Zeit zu geben

"Zeit und Entspannung von Zeit zu Zeit ist oft die große Lösung, wenn Sie in der Inkubationsphase stecken."

Zeitdruck ist ein großes Problem bei der Kreativität in einem kommerziellen Umfeld. Im Allgemeinen erhalten wir im Laufe der Zeit unterschiedliche und manchmal bessere Lösungen für ein Problem. Ihr Unterbewusstsein sollte die Möglichkeit erhalten, sich mit den Problemen auseinanderzusetzen, mit denen Sie sich befassen.

Es ist wichtig, den Geist von Zeit zu Zeit zu entspannen, da ein gesättigter Geist die Inkubation einer Lösung weitaus schwieriger macht. Zeit und Entspannung von Zeit zu Zeit ist oft die große Lösung, wenn Sie in der Inkubationsphase stecken.

5. Zu abwesend oder zu involviert

Wenn Sie an etwas arbeiten, sollten Sie sich immer etwas herausgefordert fühlen, nach dieser großartigen Lösung zu suchen. Andererseits kann ein großer Drang, schnell erfolgreich zu sein, Sie in Ihrem kreativen Prozess zu schnell machen. Es ist wichtig, herausgefordert und geduldig zu sein.

Wenn Sie mit einer Gruppe von Menschen arbeiten, besteht die Möglichkeit, dass Sie Menschen haben, die zu aufgeregt oder gar nicht aufgeregt sind. Es ist wichtig herauszufinden, warum sie dieses Verhalten anzeigen. Sind Sie sicher, dass Sie die richtige Person am richtigen Arbeitsplatz haben? Auch hier ist Kommunikation wichtig. Stellen Sie sicher, dass sich die Menschen herausgefordert fühlen und eine gewisse Verbindung zu dem haben, was sie zu tun haben.

6. Realität und Fantasie

Eine lebhafte Fantasie ist großartig für Ihre Kreativität. Haben Sie keine Angst, Ihre Fantasie von Zeit zu Zeit zu nutzen, besonders in der Sättigungsphase.

creative-block-dreamcreative-block-dreamcreative-block-dream
Jenseits der Grenzen von Dribbble

Einige Leute haben eine große Vorstellungskraft, andere nicht. Auf jeden Fall ist dies kein echtes Problem und Sie sollten es nicht als Problem betrachten. Es ist einfach eine Möglichkeit, Ihre Kreativität anzuregen. Die Vorstellungskraft ist besonders während der Inkubationsphase groß, wenn Sie keine Lösung finden. Stellen Sie sich vor, wie Sie etwas lösen und nichts für selbstverständlich halten könnten. Finde verrückte Lösungen. Wie immer können die schlechten oder unrealistischen Ideen Inspiration für die großartigen Ideen liefern!

Abschluss

Versuchen Sie wie im letzten Artikel, über einige Ihrer Projekte nachzudenken und festzustellen, ob Sie sich in einer der in diesem Artikel aufgeführten Situationen befunden haben. Verstehen Sie, was schief gelaufen ist und wie Sie es möglicherweise schneller hätten lösen können. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über die intellektuelle Blockade. Danke fürs Lesen.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Web Design tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.