Advertisement
  1. Web Design
  2. UX

Wie man Systeme benutzt, die das UX Design verbessern

by
Read Time:2 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

"Systems Thinking" ist ein Weg, die Zusammenhänge und Interdependenzen von Individuen in einer Umgebung zu sehen. Systemdenken erfordert einen höheren Designansatz als ein benutzerzentrierter Ansatz.

Ein System Thinking-Ansatz beobachtet und spricht mit dem Team um den einzelnen Benutzer, einschließlich der Normen und Organisationsstruktur, wie der Benutzer ihre Ziele erreicht. Lass uns ein wenig tiefer schauen.

Warum ist Systemdenken für das Design relevant?

Systemdenken ist besonders relevant für das Design, da einzelne Benutzer eine natürliche Abhängigkeit von anderen Menschen haben, wenn sie ihre Organisation in einer Teamstruktur steuern. Durch das Verständnis der Wechselbeziehung des kollektiven Systems können Designer besser für ein effektives Nutzerverhalten in ihrem gesamten Ökosystem entwerfen.

"Kein Mann ist eine Insel" - John Donne

Einfach ausgedrückt: Je mehr Designer das Branchen- und Geschäftsmodell ihrer Nutzer verstehen, desto besser wird die Erfahrung des Produkts sein.

Das Verständnis von Systemen, in denen Benutzer arbeiten, erfordert sowohl beobachtete und recherchierte Daten als auch einen sorgfältigen Blick auf die formellen und informellen Regeln und Prozesse, wie sich der Benutzer innerhalb seines Teams verhält.

Identifizieren Sie Probleme

Eine Möglichkeit, Systemdenken zu verwenden, besteht darin, Probleme in Informationsteilen und die Verbindungen und Beziehungen zwischen diesen Chunks einzuordnen. Dies nutzt das unsichtbare mentale Modell, das Benutzer haben - ein Modell, das ihre Perspektive der Welt intuitiver und benutzbarer macht.  Indem Sie dem mentalen Modellrahmen folgen, können Sie Produkte und Erfahrungen entwerfen, die in den täglichen Kontext Ihrer Benutzer passen.

Sie können beispielsweise feststellen, dass ein Hauptentscheidungsträger im Team ist, der die Verantwortung für den Kauf der Software des Teams übernimmt, oder die Kommunikationskette, die auftritt, wenn ein Team ein Problem beheben muss. Indem Sie die Reise eines Teams in der Gesamterfahrung notieren, anstatt eine enge Sicht auf einen Benutzer zu haben, können Sie das Produktdesign verbessern, um eine verbesserte Teamarbeit zu ermöglichen und zu kontrollieren, was die verschiedenen Verantwortlichkeiten in Ihrem Team unterstützt.

Schlusswort

Systems Thinking befasst sich mit der Frage "Für wen entwerfen wir?", Um darauf hinzuweisen, dass Benutzer häufig auf Teamwork und Zusammenarbeit angewiesen sind, um ihre tägliche Arbeit zu steuern, und dass Produkte die kontextspezifischen Bedürfnisse eines Teams und nicht spezifische individuelle Bedürfnisse berücksichtigen müssen.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.