7 days of unlimited WordPress themes, plugins & graphics - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Web Design
  2. WordPress

So richten Sie WooCommerce Produktoptionen ein

Scroll to top
Read Time: 11 mins

German (Deutsch) translation by Ines Willenbrock (you can also view the original English article)

Wenn es um Online-Shopping geht, passt eine Standardlösung nicht immer für alle. 

Bekleidungsgeschäfte sind ein offensichtliches Beispiel. Es gibt jedoch zahllose andere eCommerce-Sites, die unterschiedliche Produkte verkaufen. Ein und derselbe Laptop kann in verschiedenen Bildschirmgrößen oder mit unterschiedlich viel Speicherplatz erhältlich sein.

Selbst wenn Sie ein Restaurant, mit Speisen zum Mitnehmen betreiben, kann es vorkommen, dass ein Kunde seine Bestellung abbricht, wenn er seiner Pizza keinen zusätzlichen Belag hinzufügen kann.

Die gute Nachricht ist, dass WooCommerce über ein eingebautes System von Attributen und Variablen verfügt. Indem Sie diese Elemente kombinieren, können Sie Ihren Kunden helfen, genau das richtige Produkt für sie zu finden - sei es ein Laptop mit einer 10-Kern-CPU oder eine Pizza mit extra Käse.

Wenn Sie jetzt Ihre erste oder eine neue WordPress Webseite erstellen, sollten Sie für Ihr Konzept alle wichtigen Details von Anfang an berücksichtigen. Wenn Sie einen Online Shop erstellen erweitern Sie Ihre Vertriebswege und dadurch, dass Sie online Produkte verkaufen, können Sie langfristig mehr Unternehmenserfolg generieren.

Analysieren Sie Ihre Zielgruppen bevor Sie jede einzelne WooCommerce Shop Seite gestalten. So wissen Sie, dass alle Details zielgruppenorientiert gestaltet sind. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass Umsätze entstehen. Langfristig können Sie neue Möglichkeiten entdecken und basierend darauf jede WooCommerce Produktseite anpassen. Durch die gute Planung und Analyse, können Sie Ihre WooCommerce Warenwirtschaft Infrastruktur laufend optimieren.

WooCommerce Attribute und Variablen: Was ist der Unterschied?

Das variable Produktsystem von Woocommerce besteht aus zwei Komponenten: Attribute und Variablen. Diese beiden Komponenten sind eng miteinander verbunden, daher sollten wir zunächst die feinen Unterschiede zwischen ihnen klären.

Attribute geben die wichtigsten Eigenschaften des Produkts an, wie z.B. Größe, Material oder Farbe. Ein Paar Turnschuhe könnte zum Beispiel das Attribut "Größe 5" oder "schwarz" haben.

Um den Käufern zu helfen, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen, zeigt WooCommerce diese Attribute als Teil der Produktseiten an. Der Kunde kann nicht mit diesen Attributen interagieren oder sie in irgendeiner Weise ändern.

Wenn ein Produkt nicht variabel ist, dann endet die Geschichte hier. Wenn Sie Ihren Kunden jedoch eine Wahlmöglichkeit geben möchten, müssen Sie einige Variablen erstellen.

In unserem früheren Turnschuh-Beispiel haben wir "schwarz" als Attribut aufgeführt. Wenn Sie dieses Produkt jedoch in verschiedenen Farben anbieten, dann wird "Farbe" zum Attribut und "schwarz", "grau" und "weiß" sind die Variablen.

Es gibt zwar einige Überschneidungen zwischen Variablen und Attributen, aber denken Sie daran: Attribute informieren, während Variablen eine Auswahl darstellen.

Sie können Attribute auch als eigenständige Komponente verwenden. Allerdings müssen Sie Variablen immer in Kombination mit Attributen verwenden. 

WooCommerce Produkt-Optionen: Website-weit oder produktspezifisch

Wir gehen davon aus, dass Sie WooCommerce bereits installiert und einige Produkte zu Ihrem Shop hinzugefügt haben.

Damit ist es nun an der Zeit, einige Attribute und Variablen zu erstellen. Oft werden Sie die gleichen Optionen für mehrere Produkte verwenden. Wenn Sie z.B. ein Bekleidungsgeschäft betreiben, könnten Sie Größe, Farbe und Materialart für alle Ihre Produkte verwenden.

Es ist möglich, diese Attribute für jedes einzelne Produkt zu erstellen und zuzuweisen. Dies ist jedoch ein zeitaufwändiger Prozess, insbesondere wenn Ihre Website viele verschiedene Waren oder Dienstleistungen anbietet.

Aus diesem Grund ist es in der Regel sinnvoll, alle Ihre Attribute und Variablen im Abschnitt Produkte > Attribute von WooCommerce zu erstellen. Sie können dann jedes einzelne Produkt durchgehen und ihm die entsprechenden Attribute und Variablen zuweisen.

Auch wenn Sie diese standortweiten Produktoptionen eingerichtet haben, kann es sein, dass Sie gelegentlich produktspezifische Attribute und Variablen erstellen müssen. Um sicherzustellen, dass Sie auf jede Situation vorbereitet sind, zeige ich Ihnen, wie Sie standortweite Produktoptionen erstellen. Anschließend behandeln wir die Erstellung eindeutiger Attribute und Variablen für ein bestimmtes Produkt.

1. Website-weite Produktoptionen einrichten

Da dies die häufigste Methode ist, beginnen wir mit den standortweiten Produktoptionen.

Schritt 1

Ein Produktattribut erstellen

Viele WooCommerce-Geschäfte verwenden dieselben Variablen für mehrere Produkte oder sogar für ihren gesamten Bestand. Wenn Sie zum Beispiel ein Bekleidungsunternehmen besitzen, dann bieten Sie vielleicht alle Ihre Produkte in Klein, Mittel oder Groß an.

In diesem Szenario ist es sinnvoll, alle diese Attribute und Variablen im Voraus zu erstellen.

Navigieren Sie im WordPress Dashboard zu Produkte > Attribute.

Das Menü WooCommerce Attribute.Das Menü WooCommerce Attribute.Das Menü WooCommerce Attribute.

Geben Sie diesem Attribut einen beschreibenden Namen. Dieser wird im Frontend Ihrer Website erscheinen. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Produkte in verschiedenen Farben anbieten, könnten Sie dieses Attribut Farbe nennen.

Als Nächstes weisen Sie diesem Attribut einen Slug zu. Dieser darf nicht länger als 28 Zeichen sein. Normalerweise ist es sinnvoll, den Namen des Attributs zu verwenden, aber es steht Ihnen frei, einen beliebigen Slug zu erstellen.

Erstellen eines neuen WooCommerce Produktattributs.Erstellen eines neuen WooCommerce Produktattributs.Erstellen eines neuen WooCommerce Produktattributs.

Sie haben auch die Möglichkeit, Archive zu aktivieren. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, generiert WooCommerce eine Archivseite für alle Produkte, die dieses Attribut haben.

Um ein Produktarchiv anzuzeigen, hängen Sie den Slug des Attributs an Ihren Domainnamen an, gefolgt von der Variablen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie rufen www.mystore.com auf und möchten alle Produkte sehen, die das Attribut Farbe und die Variable Blau haben. In diesem Szenario würden Sie zu www.mystore.com/Farbe/Blau wechseln.

Produktarchive können für die Bestandsverwaltung nützlich sein, da sie eine einfache Möglichkeit bieten, alle Produkte anzuzeigen, die ein bestimmtes Merkmal aufweisen. Alternativ können Sie diese Archive auch in die Suchfunktion oder die Menüs Ihres Shops einbinden.

Es gibt noch mehr Möglichkeiten, aber das ist alles, was Sie brauchen, um ein grundlegendes Attribut zu erstellen. Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, klicken Sie auf Attribut hinzufügen.

Schritt 2

Erstellen Sie Ihre WooCommerce-Variablen

Nun müssen wir diesem Attribut einige Variablen zuweisen. Klicken Sie zunächst auf den zugehörigen Link Bedingungen konfigurieren des Attributs.

WooCommerce's Configure Terms link.WooCommerce's Configure Terms link.WooCommerce's Configure Terms link.

Geben Sie dieser Variablen einen Namen und weisen Sie eine URL zu.

Sie können auch eine optionale Beschreibung eingeben. Viele WooCommerce-Themen zeigen diese Informationen nicht an prominenter Stelle auf ihren Produktseiten an. Wenn Sie die Verwendung variabler Beschreibungen in Erwägung ziehen, sollten Sie immer prüfen, wie diese Informationen in Ihrem Shop angezeigt werden - oder ob sie überhaupt angezeigt werden.

Variablen für ein WooCommerce Produktattribut konfigurieren.Variablen für ein WooCommerce Produktattribut konfigurieren.Variablen für ein WooCommerce Produktattribut konfigurieren.

Um diese Variable schließlich zu erstellen, klicken Sie auf Neu hinzufügen...

Sie können nun alle Variablen, die Sie mit diesem Attribut verwenden möchten, auf die gleiche Weise erstellen.

Schritt 3

Diese Attribute und Variablen zu einem WooCommerce Produkt hinzufügen

Nun ist es an der Zeit, diese Attribute und Variablen Ihren Produkten zuzuweisen. Navigieren Sie zunächst zu dem betreffenden Produkt und öffnen Sie es zur Bearbeitung. Scrollen Sie zum Abschnitt Produktdaten und öffnen Sie das erste Dropdown-Menü. 

Ein einfaches Produkt in ein variables Produkt verwandeln.Ein einfaches Produkt in ein variables Produkt verwandeln.Ein einfaches Produkt in ein variables Produkt verwandeln.

Wählen Sie Variables Produkt. Sie sollten nun Zugriff auf einige neue Einstellungen haben, darunter eine Registerkarte Attribute. Klicken Sie auf diese Registerkarte.

Die Registerkarte 'Attribute' der Produktdaten.Die Registerkarte 'Attribute' der Produktdaten.Die Registerkarte 'Attribute' der Produktdaten.

Hier sehen Sie alle verfügbaren Attribute. Suchen Sie das Attribut, das Sie diesem Produkt zuweisen möchten, und klicken Sie es an.

So fügen Sie einem WooCommerce-Produkt ein Attribut hinzu.So fügen Sie einem WooCommerce-Produkt ein Attribut hinzu.So fügen Sie einem WooCommerce-Produkt ein Attribut hinzu.

Als nächstes klicken Sie auf , um das Dropdown-Menü Werte zu öffnen. Hier finden Sie alle Variablen, die Sie für dieses Attribut angelegt haben.

Das Dropdown-Menü Produktdaten 'Werte'.Das Dropdown-Menü Produktdaten 'Werte'.Das Dropdown-Menü Produktdaten 'Werte'.

Um eine Variable zu diesem Produkt hinzuzufügen, wählen Sie sie aus dem Dropdown-Menü aus. Sie können diesen Vorgang wiederholen, um mehrere Variablen zu diesem Artikel hinzuzufügen.

So fügen Sie mehrere Variablen zu einem WooCommerce Produkt hinzu.So fügen Sie mehrere Variablen zu einem WooCommerce Produkt hinzu.So fügen Sie mehrere Variablen zu einem WooCommerce Produkt hinzu.

Schließlich wählen Sie die folgenden Einstellungen: Sichtbar auf der Produktseite und Benutzt für Variationen.

Wenn Sie mit den Attributen und Variablen, die Sie diesem Produkt zugewiesen haben, zufrieden sind, klicken Sie auf Attribute speichern.

Schritt 4

Konfigurieren Sie Ihre Variationen

Es kann vorkommen, dass Sie die Informationen zu einem Produkt auf der Grundlage der ausgewählten Variable anpassen möchten. Zum Beispiel könnten Sie denselben Laptop mit verschiedenen Bildschirmgrößen anbieten. In der Regel werden Sie für das 16-Zoll-Modell mehr verlangen als für das 14-Zoll-Modell.

Alternativ könnten Sie eine unbeliebte Farbe zu einem reduzierten Preis anbieten, um zu versuchen, unerwünschte Lagerbestände abzubauen.

In diesem Schritt werden Sie Ihre Varianten konfigurieren. Klicken Sie dazu auf die Registerkarte Variationen. Dieser Bildschirm sollte ein einziges Dropdown-Menü enthalten, in dem Variation hinzufügen bereits ausgewählt ist.

Das Dropdown-Menü Variation hinzufügen.Das Dropdown-Menü Variation hinzufügen.Das Dropdown-Menü Variation hinzufügen.

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Go. Dadurch wird ein Dropdown-Menü mit allen verfügbaren Variablen eingeblendet.

Hinzufügen einer Variation zu Ihrem WooCommerce Produkt.Hinzufügen einer Variation zu Ihrem WooCommerce Produkt.Hinzufügen einer Variation zu Ihrem WooCommerce Produkt.

Es kann sein, dass Sie nicht alle diese Variablen verwenden möchten. Sie könnten zum Beispiel das Attribut Farbe verwenden, haben aber derzeit nur blaue und schwarze T-Shirts auf Lager und nicht den kompletten Regenbogen. In diesem Fall klicken Sie auf Variation hinzufügen und wählen Sie die Variablen aus, die Sie für dieses bestimmte Produkt verwenden möchten.

Eine Variation, erweitert auf der Registerkarte 'Variationen'.Eine Variation, erweitert auf der Registerkarte 'Variationen'.Eine Variation, erweitert auf der Registerkarte 'Variationen'.

Alternativ können Sie auch alle verfügbaren Variablen hinzufügen, indem Sie das Dropdown-Menü öffnen und Variationen aus allen Attributen erstellen auswählen.

Wie man Variationen aus allen Attributen erstellt.Wie man Variationen aus allen Attributen erstellt.Wie man Variationen aus allen Attributen erstellt.

Als nächstes müssen wir jede dieser Variationen konfigurieren. Dazu kann die Festlegung eines eindeutigen Preises, eines Gewichts, der Versandinformationen oder der Abmessungen gehören.

Um loszulegen, klicken Sie einfach auf die betreffende Variable. Sie erhalten nun Zugriff auf alles, was Sie für die Konfiguration dieser Variante benötigen.

So konfigurieren Sie eine WooCommerce-Variation. So konfigurieren Sie eine WooCommerce-Variation. So konfigurieren Sie eine WooCommerce-Variation.

Wiederholen Sie den Vorgang für jede Variation. Wenn Sie bereit sind, live zu gehen, klicken Sie entweder auf Aktualisieren oder Veröffentlichen, je nachdem, ob Sie mit einem Live-Produktangebot arbeiten.

Jedes Mal, wenn ein Kunde dieses Angebot besucht, hat er jetzt ein paar mehr Möglichkeiten!

Ein variables Produkt, in einem WooCommerce-Shop.Ein variables Produkt, in einem WooCommerce-Shop.Ein variables Produkt, in einem WooCommerce-Shop.

Während der Kunde diese Variationen erkundet, werden die Produktinformationen automatisch auf der Grundlage seiner Auswahl aktualisiert.

2. Produktspezifische Optionen erstellen

Es kann vorkommen, dass Sie für ein bestimmtes Produkt eigene Optionen erstellen müssen. In diesem Fall können Sie diese Attribute und Variablen direkt in der Auflistung des Produkts erstellen.

Bitte beachten Sie, dass Optionen, die Sie mit dieser Methode erstellen, nicht im Menü Produkte > Attribute angezeigt werden. Sie können diese Attribute und Variablen auch keinen anderen WooCommerce-Artikeln zuweisen. Wenn Sie vermuten, dass Sie diese Optionen wiederverwenden müssen, ist es immer besser, sie im Abschnitt Produkte > Attribute zu erstellen.

Schritt 1

Erstellen Sie Ihre Attribute und Variablen

Sie haben also das Für und Wider abgewogen und beschlossen, dass Sie einige produktspezifische Optionen benötigen. Der erste Schritt ist die Erstellung dieser Attribute und Variablen.

Navigieren Sie zu dem betreffenden Produkt und öffnen Sie es zur Bearbeitung. Scrollen Sie zum Abschnitt Produktdaten, öffnen Sie das erste Dropdown-Menü und wählen Sie Variables Produkt.

Als Nächstes öffnen Sie das zweite Dropdown-Menü und wählen Benutzerdefiniertes Produktattribut und klicken auf Hinzufügen.

So erstellen Sie produktspezifische Attribute und Variablen.So erstellen Sie produktspezifische Attribute und Variablen.So erstellen Sie produktspezifische Attribute und Variablen.

Im nächsten Abschnitt geben Sie diesem Attribut einen beschreibenden Titel. Jetzt können Sie alle Variablen dieses Attributs hinzufügen und darauf achten, dass Sie jede Variable mit dem Pipe-Zeichen trennen.

Hinzufügen mehrerer Werte zum gleichen WooCommerce-Attribut.Hinzufügen mehrerer Werte zum gleichen WooCommerce-Attribut.Hinzufügen mehrerer Werte zum gleichen WooCommerce-Attribut.

Wählen Sie die folgenden Kontrollkästchen aus: Sichtbar auf der Produktseite und Benutzt für Variationen

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, klicken Sie auf Attribute speichern.

Schritt 2

Erstellen Sie Ihre produktspezifischen Variationen

Der nächste Schritt besteht darin, Ihre neuen Attribute und Variablen dem betreffenden Produkt zuzuweisen. Außerdem müssen wir diese verschiedenen Variationen konfigurieren.

Wählen Sie die Registerkarte Variablen. Um alle Variablen, die Sie gerade erstellt haben, anzuwenden, öffnen Sie das Dropdown-Menü Variation hinzufügen. Wählen Sie dann Variationen für alle Attribute erstellen > Los.

So erstellen Sie produktspezifische Variationen für alle Attribute.So erstellen Sie produktspezifische Variationen für alle Attribute.So erstellen Sie produktspezifische Variationen für alle Attribute.

Als Nächstes klicken Sie darauf, um jede dieser Variablen zu erweitern, und geben Sie alle einzigartigen Einstellungen an, die Sie verwenden möchten. Sie können zum Beispiel unterschiedliche Preise festlegen oder die Versandmethoden ändern, die für jede Variante verfügbar sind.

Weisen Sie jeder WooCommerce-Variante eindeutige Einstellungen zu. Weisen Sie jeder WooCommerce-Variante eindeutige Einstellungen zu. Weisen Sie jeder WooCommerce-Variante eindeutige Einstellungen zu.

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern. Sie können nun entweder Diese Seite aktualisieren oder Sie als neues Angebot veröffentlichen, je nach Bedarf.

Wenn ein Kunde diesen Eintrag aufruft, hat er jetzt Zugriff auf einige einzigartige Variablen, die nirgendwo sonst auf Ihrer Website zu finden sind. 

3. Noch mehr WooCommerce Produktoptionen hinzufügen

WooCommerce hat von Haus aus alles, was Sie brauchen, um viele verschiedene Produktvarianten zu erstellen. Aber wenn es um WordPress geht, gibt es für alles ein Plugin - und die WooCommerce-Produktoptionen sind da keine Ausnahme!

Wenn Sie sich durch das in WooCommerce eingebaute System von Variablen und Attributen eingeschränkt fühlen, sollten Sie einen Blick auf Extra Product Options werfen. Dieses kostenlose Plugin verspricht, Ihnen bei der Erstellung von Produktseiten mit mehr Funktionen zu helfen, indem es Ihren Angeboten benutzerdefinierte Felder, Farbwähler, Dropdowns und Kontrollkästchen hinzufügt.

Sie können diese Elemente verwenden, um einzigartige Produktoptionen zu erstellen. Mit einem Farbwähler können Sie Ihren Kunden zum Beispiel die Freiheit geben, ihren Lieblingsfarbton zu wählen: 

Zusätzliche Produktoptionen, erstellt mit dem Plugin Extra Product Options.Zusätzliche Produktoptionen, erstellt mit dem Plugin Extra Product Options.Zusätzliche Produktoptionen, erstellt mit dem Plugin Extra Product Options.

Alternativ könnten Sie auch Kontrollkästchen verwenden, um einen optionalen Geschenkverpackungsservice anzubieten: 

Eine Option 'Geschenkverpackung', die mit einem Plugin eines Drittanbieters erstellt wurde. Eine Option 'Geschenkverpackung', die mit einem Plugin eines Drittanbieters erstellt wurde. Eine Option 'Geschenkverpackung', die mit einem Plugin eines Drittanbieters erstellt wurde.

Wenn Sie ein wirklich persönliches Erlebnis bieten möchten, dann ist ein Textfeld eine gute Möglichkeit, um Informationen vom Kunden zu sammeln. Dazu könnte eine Nachricht gehören, die Sie auf der dazugehörigen Geschenkkarte vermerken:

Eine 'Geschenkkarten-Option', erstellt mit dem Plugin Extra Products Option.Eine 'Geschenkkarten-Option', erstellt mit dem Plugin Extra Products Option.Eine 'Geschenkkarten-Option', erstellt mit dem Plugin Extra Products Option.

Nachdem Sie dieses Plugin installiert und aktiviert haben, navigieren Sie zu Produkte > Zusätzliche Produktoption hinzufügen. Klicken Sie dann auf Neuen Abschnitt hinzufügen.

Die Einstellungen für Extra Product Option.Die Einstellungen für Extra Product Option.Die Einstellungen für Extra Product Option.

Sie können nun ein benutzerdefiniertes Feld erstellen, indem Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen. Dabei können Sie auch die Produkte oder Kategorien angeben, in denen Sie diese Optionen anzeigen möchten.

Anzeigenregeln des Plugins konfigurieren.Anzeigenregeln des Plugins konfigurieren.Anzeigenregeln des Plugins konfigurieren.

Wenn Sie mit diesem Plugin experimentieren, können Sie einige wirklich einzigartige Produktoptionen erstellen. Dazu gehören viele Einstellungen, die WooCommerce nicht von Haus aus unterstützt.

Zusammenfassung

Das Leben wäre langweilig, wenn alle Menschen gleich wären - und vielleicht möchten Sie diese Philosophie auch auf Ihren WooCommerce-Shop anwenden!

In diesem Artikel haben wir gesehen, wie Sie variable, anpassbare und sogar personalisierte WooCommerce-Produkte anbieten können. Indem Sie die in diesem Plugin integrierten Attribute und Variablen nutzen, können Sie Ihrem Publikum mehr Auswahlmöglichkeiten bieten. Das ist großartig für das Kundenerlebnis.

Abhängig von Ihren Produkten können Variationen sogar ein Muss sein. Schließlich wird ein Bekleidungsgeschäft, das nur Artikel in einer Größe anbietet, wohl kaum die Massen für sich gewinnen. 

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Web Design tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.